Dein Lederprodukt richtig pflegen

Alle Simaru-Lederprodukte bestehen aus pflanzlich gegerbtem Leder, sind sehr robust und im Sinne unserer Nachhaltigkeitsphilosophie sehr langlebig. Wie bei guten Lederschuhen kannst du die Haltbarkeit deiner Simaru-Lederprodukte mit der richtigen Pflege deutlich verlängern. Bevor es an die Praxis geht, geben wir dir ein paar grundsätzliche Tipps zur Lederpflege an die Hand:

  • Lederprodukte sollten regelmäßig gepflegt werden, auch wenn du sie nicht alltäglich nutzt (z.B. Ledergürtel, die du nur zu einem bestimmten Outfit zu bestimmten Anlässen trägst).
  • Leder sollte mit geeigneten Lederpflegemitteln gepflegt werden. Herkömmliche Haushaltsmittel wie Cremes oder Öle enthalten oft Zusatzstoffe, die dem Leder im Zweifel langfristig eher schaden.
  • Lederpflegemittel sollten sparsam eingesetzt werden. In der Regel genügt es, eine dünne Schicht Pflegemittel auf die Oberfläche deines Lederproduktes aufzutragen und gründlich einzureiben.
  • Wenig Wasser benutzen: Achte darauf das Leder gleichmäßig anzufeuchten und nicht zu viel Wasser zu verwenden. Sonst könnten Wasserflecken entstehen, die auch nach dem Trocknen sichtbar bleiben.
  • Keine Bürsten verwenden: Leder ist ein robustes, aber auch empflindliches Naturmaterial. Deshalb solltest du zur Pflege immer Tücher oder Lappen benutzen. Eine Bürste würde das Leder aufrauen und beschädigen.
  • Lederprodukte sollten nicht unmittelbar vor dem Gebrauch gepflegt werden. Gib deinen Lederprodukten nach der Pflege bis zum nächsten Gebrauch etwas Zeit (ca. 24 Stunden), damit die Pflegemittel einwirken können.

Lederpflege

Hier erfährst du jetzt am Beispiel eines unserer Ledergürtel ganz genau, wie du dein Simaru-Lederprodukt in wenigen Schritten richtig pflegst:

Was du dazu brauchst: Ein Tuch, Putzlappen oder Schwamm; ein mildes Lederfett bzw. farblose Ledercreme; etwas Wasser

Schritt 1: Den Ledergürtel mit einem feuchten Tuch sorgsam und gleichmäßig abwischen, um Schmutzpartikel zu entfernen.

Schritt 2: Das Lederpflegemittel in einem Tuch verreiben und anschließend dünn und gleichmäßig auf dem Gürtel einreiben. Gehe dabei am besten immer mit der Maserung.

Schritt 3: Mit einem frischen, feuchten Lappen eventuell übrige Pflegemittel- und/oder Wasserrückstände entfernen.

Schritt 4: Den Gürtel an der Luft trocknen lassen, wenn möglich mindestens 24 Stunden, damit das Pflegemittel gründlich einziehen kann und beim nächsten Tragen nicht an Händen oder Kleidung gelangt.

Unser Geheimtipp: Platziere deinen Ledergürtel oder andere Lederprodukte gelegentlich nach dem Duschen im Badezimmer. Leder benötigt Feuchtigkeit und hier kann das Material geringe Feuchtigkeit aus der Luft aufnehmen und bleibt so wunderbar geschmeidig und natürlich!

Menü